Herzlich willkommen in der Evangelischen Kirchengemeinde Kaisersbach

Pfingstgottesdienst wieder in der Kirche

Am Pfingstsonntag, 31. Mai um 10 Uhr feiern wir nach der Schließung wieder den ersten Gottesdienst in der Kirche und laden herzlich hierzu ein. Wir sorgen für die Einhaltung der Infektionsschutzmaßnahmen und bitten Sie darum, einen eigenen Mund-/Nasenschutz mitzubringen. Der Gottesdienst wird aufgezeichnet und kann zeitversetzt auch unserer Internetseite bzw. auf dem Youtube-Kanal der Evangelischen Kirchengemeinde Kaisersbach mitgefeiert werden.

Am Pfingstmontag sind um 10 Uhr und um 10.35 Uhr Gottesdienste im Grünen bei der Menzlesmühle, die wir zusammen mit der Kirchengemeinde Hellershof feiern.


Das Gemeindehaus bleibt noch für den Publikumsverkehr geschlossen. 
Das Pfarramt ist wieder geöffnet. Bringen Sie bitte einen Mund-/Nasenschutz mit, wenn Sie im Pfarramt vorbeikommen.

Telefon: 07184-2783

E-Mail: pfarramt.kaisersbach@elkw.de und frank.lutzdontospamme@gowaway.elkw.de

Unsere VIDEO-GOTTESDIENSTE finden Sie hier: https://www.kirche-kaisersbach.de/gottesdienst/video-gottesdienst-aus-kaisersbach/

Und die VIDEO-KINDERGOTTESDIENSTE findet ihr hier: https://www.kirche-kaisersbach.de/gottesdienstvideo-gottesdienst/kinderkirche-video-kindergottesdienst/

Video-Gottesdienste aus Kaisersbach können zeitversetzt auf unserer Homepage aufgerufen, angeschaut und mitgefeiert  werden: www.kirche-kaisersbach.de und auf dem Youtube-Kanal Evangelische Kirchengemeinde Kaisersbach (ohne Gewähr)

Aktuelle Hinweise und Handlungsempfehlungen der Landeskirche zum Corona-Virus finden Sie unter www.elk-wue.de/corona

Tägliches Glockenläuten um 19.30 Uhr im ganzen Land

Auf Anregung von Herrn Landesbischof D. Frank Otfried July wollen wir gemeinsam Zeichen der Solidarität in den Häusern setzen, indem wir beim Läuten der Kirchenglocken im ganzen Land täglich um 19.30 Uhr gemeinsam eine Kerze ins Fenster stellen und uns zu einem Moment des Innehaltens vor Gott versammeln.
Dazu schreibt uns Herr Landesbischof July: 
„Die Glocken sollen uns daran erinnern, dass wir unser Leben auch in diesen Krisentagen mit dem großen Horizont der Gegenwart Gottes sehen. Die Glocken rufen uns zur Andacht und Fürbitte. Wir denken an die kranken Menschen und alle, die im medizinisch-pflegerischen Bereich, im öffentlichen Dienst, in den Familien und Nachbarschaften für Unterstützung und Hilfe sorgen.“

Wir geben Ihnen hier Vorschläge, wie Sie diesen Moment am Abend gestalten können, die Sie so übernehmen können aber nicht müssen:

Alle Feiern beginnen mit

Einer: „Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes“

Alle: Amen.

Die Kerze wird entzündet und ins Fenster, möglichst zur Straße hin, gestellt.

1. Einfache Liturgie:

Einer: Wir beten in der Stille

(Gebetsstille)

Gemeinsames Vater unser

Segenswort: Der Friede Gottes, der höher ist als all unsere Vernunft, bewahre unsere Herzen in Christus Jesus. Amen.

2. "Balkonsingen" der EKD

Einer: Wir beten in der Stille

(Gebetsstille)

Einer: Wir singen verbunden mit Christen überall im Land

(alle gehen auf den Balkon oder treten ans Fenster

Lied: Der Mond ist aufgegangen

Einer: Wir beten gemeinsam

Vater Unser …

Einer oder alle: Luthers Abendsegen:

„Ich danke dir, mein himmlischer Vater, durch Jesus Christus, deinen lieben Sohn, dass du mich diesen Tag gnädiglich behütet hast, und bitte dich, du wollest mir vergeben alle meine Sünde, wo ich Unrecht getan habe, und mich diese Nacht auch gnädiglich behüten. Denn ich befehle mich, meinen Leib und Seele und alles in deine Hände. Dein heiliger Engel sei mit mir, dass der böse Feind keine Macht an mir finde.“

Alle: Amen.

3. Eine Liturgie für ein Tagzeitengebet,

wie sie im Stift Urach, dem Einkehrhaus unserer Landeskirche gefeiert wird, finden Sie unter https://stifturach.de/content/2-stift-urach/8-modern-froemmigkeit-leben/gebetsliturgien_stift-urach.pdf

Seien Sie Gott anbefohlen. Wir wünschen allen das Allerbeste

Ihr Pfarrer Frank Lutz und der Kirchengemeinderat


 

 

 

 

Jahreslosung 2020

                                

  • Meldungen aus der Landeskirche

  • 01.06.20 | „Kein Hass gegenüber Fremden“

    Zum Tag der weltweiten Kirche setzt der württembergische Landesbischof Dr. h. c. Frank Otfried July an Pfingstmontag ein Zeichen gegen Rassismus, Ausbeutung und Unterdrückung. „Gott selbst kam in Jesus Christus als Fremder in diese Welt“, macht July in seiner Predigt beim Gottesdienst in der Stiftskirche deutlich.

    mehr

  • 31.05.20 | „Gott tröstet immer (noch)“

    In seiner Andacht zu Pfingsten teilt Pfarrer Thorsten Eißler seine Gedanken zu Umbrüchen, zu den Jüngern Jesu beim ersten Pfingstfest und zu Corona. Geblieben ist, so macht er deutlich, der göttlichem Beistand, der Trost in schwierigen, traurigen und verunsichernden Zeiten gibt.

    mehr

  • 29.05.20 | Pfingstgottesdienst auf vier Rädern

    Ungewöhnliche Zeiten erfordern kreative Maßnahmen: Weil Corona das Feiern von Gottesdiensten nach wie vor sehr erschwert, hat sich die Evangelische Stiftskirchengemeinde Bachknang zu Pfingsten etwas Außergewöhnliches einfallen lassen.

    mehr