Terminvorschau

 

 

Stufen des Lebens

Auch 2018 wird es wieder einen Stufen des Lebens Kurs geben:

Alles hat seine Zeit

…die Kindheit, die Jugend, das Erwachsenalter, die Lebensmitte...
Was morgen sein wird, hat seine Wurzeln oft schon im Gestern. Die Zukunft hätten wir gerne schon sicher geplant. Wie geht es uns mit unserer Zeit – gestern – heute – morgen?
Die Geschichte von Josef kennen wir vermutlich aus unserer Kinderzeit. Eine Lebensgeschichte mit Höhen und Tiefen, mit Vergangenheit und Zukunft, durchzogen vom Geheimnis der Treue Gottes.

Die 4 Kursabende finden wieder freitags statt, wir starten am 16. Februar. Es gibt eine Einladung mit allen Terminen und Uhrzeit, über eine Anmeldung freuen wir uns.

Wir laden herzlich ein!

Das Vorbereitungsteam Stufen des Lebens: Frank und Anita Lutz, Irmtraud Deininger, Conny Schall und Hubert Stoll

Sommer ohne Sonne 1816 - Der Ausbruch des Tambora und seine Auswirkungen



Der Ausbruch des indonesischen Vulkans Tambora im April 1815 verursachte eine Wetterveränderung. Minusgrade, Schnee und Eis im Hochsommer. Ernteausfälle und steigende Getreidepreise waren Folgen sowie Hungersnöte und Auswanderung. Denn 1816 wuchs nichts. Heute befinden wir uns in einer ähnlichen Situation, das Wetter bzw. Klima verändert sich.
Erwin Holzwarth, der unter anderem Gründer des Heimatmuseums Horlachen ist und Dozent für religionspädagogische Sonderschulen war, referiert über den Sommer ohne Sonne und seine Folgen für Württemberg. In der anschließenden Diskussion versuchen wir Parallelen zur heutigen Situation herzustellen.
Zu Vortrag und Austausch lädt der Bezirksarbeitskreis Schorndorf des Evangelischen Bauernwerks am Dienstag, 27. Februar, um 20 Uhr in die Friedenskirche Pfahlbronn herzlich ein. Der Eintritt ist frei.

Anmeldung zum Konfirmandenunterricht

Begrüßungsabend für das Konfirmandenjahr 2018/2019
am Freitag, 9. März 2018 um 20 Uhr
im evang. Gemeindehaus Kaisersbach, Untergeschoss


An diesem Abend findet die Anmeldung zum Konfirmandenunterricht statt. Angemeldet werden können die Mädchen und Jungen, die im Jahr 2019 14 Jahre alt sind oder werden. Es sind die Kinder, die in der Regel jetzt in die 7. Klasse gehen. Wer jetzt erst in die 5. Klasse geht, soll noch nicht angemeldet werden. Auch Kinder, die nicht getauft sind, können angemeldet werden. Bitte bringen Sie zur Anmeldung einen Kugelschreiber und, falls vorhanden, Ihr Familienstammbuch oder eine Taufbescheinigung mit.

Wenn Sie Ihr Kind jetzt noch nicht anmelden möchten, erhalten Sie nächstes Jahr erneut eine solche Einladung zur Anmeldung.
Neben der Anmeldung soll es an diesem Abend um Inhalt und Bedeutung des Konfirmandenjahres gehen, wie sich der Unterricht gestaltet, welche Unterrichtsmaterialien wir verwenden …

Organisatorisches wollen wir besprechen; so viel bereits vorweg:
•    Vorstellung im Gottesdienst am Sonntag, 1. Juli 2018 um 10 Uhr in der Kaisersbacher Kirche: Wir stellen die neuen Konfirmandinnen und Konfirmanden der Gemeinde im Gottesdienst vor und überreichen ihnen dabei auch ihre Bibeln.
•    Der Konfirmandenunterricht wird mittwochnachmittags, auf der Konfirmandenfreizeit und an voraussichtlich 2 Samstagen während des Konfirmandenjahres sein. Wir beginnen mit der ersten Unterrichtsstunde am Mittwoch, 6. Juni 2018 um 16.00 Uhr im evang. Gemeindehaus.
•    Konfirmandenfreizeit: 14.-17. Juni 2018 im Bodenseehof in Friedrichshafen-Fischbach
•    Konfirmationstermin: 12. Mai 2019 um 10 Uhr in der Kaisersbacher Kirche
Auch alle sonstigen Fragen und Anregungen, die Sie bzw. Ihr mitbringt, wollen wir am 9. März miteinander besprechen.
Ich freue mich aufs Kennenlernen bzw. Wiedersehen und grüße Sie und Euch freundlich, Ihr Pfarrer Frank Lutz

Vom Zuhören und Reden - Wie Kommunikation gelingen kann

 
Menschen besuchen andere Menschen, sie verschenken ihre Zeit - ob zur Unterstützung beim Einkaufen, zum Vorlesen oder Spazierengehen oder bei einem Geburtstags- oder Krankenbesuch. Anlässe gibt‘s genug. Das Projekt „Zeit schenken“ ist im Aufbau, Fortbildung und Begleitung gehören selbstverständlich dazu.
Der nächste Fortbildungsabend für Interessierte und bereits ehrenamtlich Tätige findet am Donnerstag, den 22.3.2018 von 18.00 – 20.30 Uhr im evangelischen Gemeindehaus in Rudersberg, Im Hof 2 statt mit dem Thema „Vom Zuhören und Reden – Wie Kommunikation gelingen kann“. Referentin ist Diakonin Katja Müller, Kirchenbezirk Schorndorf.
Informationen und Anmeldung (bis zum 15.3.2018) bei Diakonin Katja Müller, 07181/9698050, diakonat.kmueller@gmx.de oder bei Pflegedienstleiterin Sabine Dilger, Diakoniestation in Rudersberg, 07183/3059912, sabine.dilger@diakoniestation-wieslauftal.de.
Veranstalter: Diakoniestation Wieslauftal Welzheimer Wald und die evangelischen Kirchengemeinden