Aktuell in dieser Woche



Montag, 19. Februar
19.30 Uhr
   
Sitzung des Kirchengemeinderats im Gemeindehaus, Brunnenstraße 15,
Auf der Tagesordnung stehen:

* Bürgerfragestunde
* Gottesdienste
* Haushaltsplan 2018
* Kirchenrenovierung
* Glaubenskurs "Stufen des Lebens"
* Jugendarbeit
* Evang. Allianz Welzheimer Wald (Bibelabende)
* Konzertanfrage

Interessierte Gemeindemitglieder sind wie immer herzlich eingeladen.

Dienstag, 20. Februar
17.00 Uhr
  
‚Bücherstube‘ Christliche Leihbücherei im Gemeindehaus geöffnet bis 18.30 Uhr
18.30 Uhr    
Besuchsdiensttreffen im Pfarrhaus
19.30 Uhr   
Probe des Kirchenchors im Gemeindehaus

Mittwoch, 21. Februar
16.00 Uhr
  
Konfirmandenunterricht im Gemeindehaus
19.30 Uhr   
Posaunenchor im Gemeindehaus

Donnerstag, 22. Februar
9.00 Uhr  
 
Purzeltreff
für Kinder von 0-3 Jahren im Evang. Kindergarten, Ortswiesenweg (Untergeschoss)
Ende 10.30 Uhr
18.00 Uhr    
Gitarren-Anfängerkurs im Gemeindehaus
18.30 Uhr   
Gitarren-B-Chor im Gemeindehaus
19.45 Uhr   
Gitarrenchor im Gemeindehaus

Freitag, 23. Februar
16.00 Uhr 
  
Jungschar für Vorschule, 1. und 2. Schuljahr im Gemeindehaus (Ende. 17.30 Uhr)
17.45 Uhr   
Jungschar für das 3.- 5.Schuljahr im Gemeindehaus (Ende 19.15 Uhr)
19.30 Uhr   
Stufen des Lebens – Alles hat seine Zeit – im Gemeindehaus


Winterkirche:
Bitte beachten Sie, dass die Gottesdienste vom 06. Januar 2018 bis einschließlich 11. März 2018 im Evangelischen Gemeindehaus, Brunnenstraße 15, stattfinden.



Sonntag, 25. Februar - Reminiszere
Wochenspruch:    „Gott erweist seine Liebe zu uns darin, dass Christus für uns gestorben ist, als wir noch Sünder waren.
                                                      Römer 5,8
10.00 Uhr   
Gottesdienst im Gemeindehaus
mit Pfarrer Frank Lutz
Der Sonntag Reminiszere (25. Februar 2018) ist seit 2010 EKD-weit der offizielle Gebets- und Gedenktag für bedrängte und verfolgte Christen. Das Opfer dieses Gottesdienstes wird für Christen im Nahen Osten erbeten. Wir gedenken auch in diesem Jahr der Christinnen und Christen, die weltweit bedroht und verfolgt werden. Gerade in den vergangenen Monaten sind in vielen Ländern dieser Erde Menschen gar zu Tode gekommen, weil sie ihren christlichen Glauben leben wollten. Viele dieser Menschen, die so um ihr Leben fürchten müssen, stellen ihre Bedrängnis in einen weiten biblischen Zusammenhang und schöpfen daraus Hoffnung und Trost.
Das letzte Buch der Bibel, die Offenbarung des Johannes, spricht die Verheißung aus,dass am Ende der Zeiten Gott jene Menschen vor seinem Thron versammelt, „die aus der großen Trübsal kommen“ (Offb 7,14). Ihnen wird zugesagt: „Sie werden nicht mehr hungern noch dürsten“ (Offb 7,16). Diese Verheißung und die Zusage Gottes, dass er selbst „wird abwischen alle Tränen von ihren Augen“ (Offb 7,17), sind für uns Verpflichtung und Ermutigung, denen, die in großer Trübsal sind, zu helfen. Für sie zu beten und ihnen die Hilfe zuteilwerden zu lassen, die sie brauchen.
Das gemeinsame Gebet richte uns auf Christus aus und stärke uns in der Gemeinschaft.
                            Dr.h.c. Frank Otfried July
                            Landesbischof
10.00 Uhr   
Kinderkirche
Die Kinder treffen sich im Gemeindehaus zur Kinderkirche. Der Kindergottesdienst endet mit dem Gottesdienst. (Die Mitarbeiter der Kinderkirche bitten darum, dass die Kinder auch dort wieder abgeholt werden)

Dienstag, 27. Februar
19.30 Uhr
  
Probe des Kirchenchors im Gemeindehaus

Mittwoch, 28. Februar
16.00 Uhr
  
Konfirmandenunterricht im Gemeindehaus
19.30 Uhr   
Posaunenchor im Gemeindehaus

Donnerstag, 01. März
9.00 Uhr
   
Purzeltreff für Kinder von 0-3 Jahren im Evang. Kindergarten, Ortswiesenweg (Untergeschoss)
Ende 10.30 Uhr
18.00 Uhr    
Gitarren-Anfängerkurs im Gemeindehaus
18.30 Uhr   
Gitarren-B-Chor im Gemeindehaus
19.45 Uhr   
Gitarrenchor im Gemeindehaus

Freitag, 02. März
16.00 Uhr
   
Jungschar für Vorschule, 1. und 2. Schuljahr im Gemeindehaus (Ende. 17.30 Uhr)
17.45 Uhr   
Jungschar für das 3.- 5.Schuljahr im Gemeindehaus (Ende 19.15 Uhr)
19.30 Uhr   
Stufen des Lebens – Alles hat seine Zeit – im Gemeindehaus